Ergänzung des Hygienekonzeptes anlässlich der Gemeindewahl

Für die Präsenzwahl hat das für unsere Kirchengemeinde veröffentlichte Hygienekonzepte weiterhin seine Gültigkeit. Dieses wird im Zuge der Gemeindewahl am 25.04.2021 wie folgt mit den nachfolgend genannten Punkten ergänzt:

  • Die Mitglieder des Wahlvorstandes haben das Abstandsgebot untereinander einzuhalten.
  • Es dürfen sich im Wahlraum nur die Mitglieder des Wahlvorstandes sowie Wähler*innen entsprechend der Menge der vorgehaltenen Wahlkabinen zeitgleich aufhalten.
  • Nach der Wahl haben die Wähler*innen den Wahlraum möglichst zeitnah zu verlassen.
  • Es ist ein Helfer vor Ort bereit zu halten, der den Zugang zum Wahlraum organisiert, d.h. den Zutritt untersagt, bis dies wieder möglich ist und dafür Sorge trägt, dass außerhalb des Wahlraums das Abstands- und Maskengebot eingehalten wird.
  • Vor dem Betreten des Wahlraums müssen sich alle Personen die Hände desinfizieren.
  • Es sind Laufwege möglichst mit Einbahnregelung festzulegen und zu kennzeichnen, die einen geordneten Zu- und Abgang der Wähler*innen ermöglichen.
  • Die Mitglieder des Wahlvorstandes sollten zum eigenen Schutz FFP2-Masken tragen. Auch für die Wähler*innen besteht eine durchgehende Verpflichtung zum Tragen einer den gesetzlichen Vorgaben entsprechenden Mund-Nasen-Bedeckung und zur Wahrung des Abstandsgebots.
  • Die Räumlichkeiten sind ausreichend zu belüften.
  • Nach der Stimmabgabe der einzelnen Wähler*innen ist der Tisch der Wahlkabine zu desinfizieren.
  • Im Hinblick auf die Verwendung von Schreibstiften zur Stimmabgabe bestehen folgende Möglichkeiten (in den Wahlkabinen werden keine Stifte ausgelegt!):
    a) Die Wähler*innen können einen eigenen Schreibstift verwenden.
    b) Es können Schreibstifte im rotierenden Verfahren mit den Stimmzetteln aus- und zu-rückgegeben werden. Diese sind vor jedem neuen Gebrauch zu desinfizieren.

Der Kirchenrat

Steigende Infektionszahlen – Kirchenrat hat Hygienekonzept angepasst

Unser Gemeindeleben findet nach wie vor unter den Bedingungen der noch immer grassierenden Covid-19-Pandemie statt. Derzeit steigen fast überall in Deutschland und auch im Landkreis Emsland die Infektionszahlen wieder an. Diese Entwicklung hat den Kirchenrat dazu veranlasst, die Vorgaben des Hygienekonzeptes erneut anzupassen. Im Einzelnen betreffen die Aktualisierungen folgende Punkte:

  • Ein Kirchenkaffee findet nur statt, sofern die 7 Tage – Inzidenz (Anzahl der Infektionen je 100000 Einwohner innerhalb der letzten 7 Tage) im Landkreis Emsland einen Wert von 50 nicht überschritten hat. Ist dieser Wert überschritten, wird auf ein Kirchenkaffee verzichtet.
  • Der Gottesdienstraum wird mindestens 1 - 2 Tage vor Beginn des Gottesdienstes beheizt.
  • Unmittelbar vor Beginn des Gottesdienstes wird nicht gelüftet.
  • Der Gottesdienstraum wird nach Ende des Gottesdienstes mittels Stoßlüftung für ca. 15 Minuten intensiv gelüftet.
  • Im Foyer werden Listen zur Erfassung der Kontaktdaten aller Gottesdienstbesucher bereitgelegt.
  • Die Kontaktdaten (Name, Vorname, Anschrift, Telefonnummer) aller Gottesdienstbesucher werden beim Betreten des Gemeindezentrums von Helferinnen/Helfern in dafür vorgesehene Listen eingetragen.
  • Die Listen mit den Kontaktdaten der Gottesdienstbesucher werden durch die Helferinnen/Helfer abgeheftet und für einen Zeitraum von 20 Tagen im Küsterbüro aufbewahrt. Nach Ablauf dieser Frist sind die Listen zu vernichten

Entsprechend der Handreichungen des Landeskirchenamtes empfehlen wir zudem dringend das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung während der gesamten Dauer des Gottesdienstes.

Das Hygienekonzept unserer Gemeinde können Sie "HIER" einsehen.

Weiterhin hat der Kirchenrat beschlossen, dass ein Treffen von Gruppen und Kreisen nur stattfinden kann, sofern die 7 Tage – Inzidenz (Anzahl der Infektionen je 100.000 Einwohner innerhalb der letzten 7 Tage) im Landkreis Emsland einen Wert von 50 nicht überschritten hat. Ist dieser Wert überschritten, findet ein Treffen von Gruppen und Kreisen nicht statt.

Bitte achten Sie in diesem Zusammenhang auch auf die Veröffentlichungen auf unserer Homepage, am Aushang im Foyer und im Schaukasten vor dem Gemeindezentrum.

Für die genannten Maßnahmen möchten wir Sie alle um Ihr Verständnis bitten.

Der Kirchenrat bedankt sich ausdrücklich bei allen Gemeindegliedern für die Disziplin und die Einhaltung der Hygienevorschriften beim Besuch unserer Gottesdienste.

Bleiben Sie alle gesund!

Der Kirchenrat


Die Corona-Pandemie im kirchlichen Leben

Weitere Hinweise und Dokumente zum Download finden Sie auf der Homepage der "Evangelisch-reformierten Kirche"!

Klicken Sie "HIER"