Gemeinsamer Gottesdienst der evangelischen Gemeinden an Himmelfahrt

Zum ersten Mal seit vielen Wochen, in denen das kirchliche Leben durch die Corona-Pandemie eingeschränkt war, konnte am Himmelfahrtstag wieder ein gemeinsamer Gottesdienst der sogenannten kleinen Ökumene als Präsenzgottesdienst stattfinden. Gastgeber war in diesem Jahr die Evangelisch – lutherische Bethlehemgemeinde, die in ihrem Pfarrgarten am Albert-Schweizer-Weg bei bestem Frühlingswetter die Gläubigen der Evangelisch – lutherischen Gustav – Adolf – Gemeinde und der Evangelisch – reformierten Kirchengemeinde Meppen-Schöninghsdorf empfing.

Pastor Achim Heldt, der zusammen mit Pastor Ralf Krüger und Pastor Friedrich Knoop den Festgottesdienst gestaltete, hieß alle Besucher herzlich willkommen und brachte seine Freude darüber zum Ausdruck, dass eine Zusammenkunft wie diese nun unter freiem Himmel wieder möglich sei. In seiner Predigt ging Pastor Friedrich Knoop auf die Bedeutung des Himmelfahrtstages für die Gemeinde Christi ein und unterstrich das Versprechen der Aussendung des Heiligen Geistes und der immerwährenden Anwesenheit Gottes unter den Menschen.

Musikalisch begleitet wurde der Festgottesdienst durch den Evangelischen Posaunenchor Meppen, der für seine Darbietung großen Beifall erhielt.

Hagen Gundlach-van Dühren

Zurück