Keller wurde entrümpelt!

Ganz unter dem Motto: „Viele Hände – schnelles Ende“ fand ein großes Entrümpeln des ehemaligen Kindergottesdienstkellers und Jugendkeller statt.

Die Konfirmanden*innen und die Eltern haben in kurzer Zeit Taten sprechen lassen. Nicht einmal eine Stunde und der Spuck im Keller hatte ein Ende. Jetzt ist endlich Raum geschaffen und wir können diese Räumlichkeiten neu gestalten. Viele Ideen sind an diesem Tag „geträumt“ worden und konkrete Planungen schon gemacht.

Viel Raum – viele Möglichkeiten

In den nächsten Wochen soll hier ein neues Raumangebot für unsere Jugendlichen, die Konfirmanden*innen neu gestaltet werden. Da steckt viel Potential und viele „Schätze“ können da neu gehoben werden und entstehen. Raum für Kreativität und Freizeitangebote wäre möglich und das nicht nur für Jugendliche. Kleine Kinoabende? Gemeinsam ein Fußballspiel, z.B. die Weltmeisterschaft? Ein gemütlicher Abend mit Live-Musik? Das waren ein paar Gedankenspiele von den „größeren Kindern“ unter uns. In erster Linie natürlich den Jugendlichen einen Raum anbieten können, in dem sie sein können und ihre Freizeit gestalten, das wäre ein erklärtes Ziel.

Ich und wir freuen uns alle auf diese Möglichkeiten.

Friedrich Knoop

Zurück