Konfirmation 2020

Was für ein Fest!
Ja, denn es war ein Fest. Ganz anders wie in den Jahren zuvor.

Aber es war ein Fest mit wunderbaren Momenten.
Keine übervolle Kirche, keine musikalischen Hochleistungen von Chor oder Kirchenband, sondern schlichter, aber dafür viel innerlicher.

Am 03.10.2020 haben wir in zwei Gottesdiensten fünf Konfirmanden und eine Konfirmandin eingesegnet, wie es das schöne alte Wort sagt, weil diese sechs „Ja“ gesagt haben und ihren Glauben vor der Gemeinde in Meppen bekannt haben.

Einen kleinen Kreis von Familie und Freunden durften die Jugendlichen mitbringen. In Familienkohorten saß man beieinander, hörte auf Gottes Wort und durfte miterleben wie das war, als Väter und Mütter und Paten ihren Kindern die Hand auflegten und mitsprachen, diese alten Segensworte. „Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein“. Mich hat es tief berührt, zu sehen, wie sich die Jugendlichen unter der Handauflegung der Eltern und Paten aufrichteten. Eine gute Erfahrung. Ich hoffe, die Jugendlichen erinnern sich noch lange daran und an dieses Band, was sich im Segnen noch einmal vertiefte.

Abendmahl feiern, auch anders als wir es gewohnt sind und doch gut.
„Seht und schmeckt es, so freundlich ist unser Herr“.

Versammelt um Stehtische in den Familienkohorten, wurden Brot und Wein bzw. Saft geteilt. Gestärkt durch das Wort und die Gemeinschaft und ausgerüstet für das Leben mit einem Glaubens-Pöller (Leitpfosten), der an Gottes gute Regeln für unser gemeinsames Leben erinnern soll.

Martina Korporal, Pastorin

 

Zurück