Trost-, Hoffnungs-, Segensbuch selbst gestalten

Der Himmel ist blau, die Sonne scheint. Und eigentlich zieht es uns nach draußen. Ich würde jetzt eigentlich gerne mit einer Freundin einen Kaffee trinken gehen oder mit meiner Familie eine Kugel Eis essen. Dann noch mit den Kindern auf den Spielplatz,… tja, all das wäre möglich, wenn da nicht gerade ein Virus namens Corona uns zwingt zu Hause zu bleiben und so wenig wie möglich soziale Kontakte von Angesicht zu Angesicht zu haben.

Wie gut tun da Worte des Trost, der Hoffnung oder einfach ein Segenswort. Wie wäre es dann nicht mit einem Buch, in dem Sie solche Texte sammeln können.

Vor 23 Jahren habe ich auf einem Kindergottesdienst Seminar auf Borkum ein Friedensbuch gebastelt und damals über ein halbes Jahr Texte für das Büchlein gesammelt. Oft habe ich ins Büchlein geschaut und die Texte gelesen, die mir damals wichtig waren. Dann ist es irgendwann in einer Umzugskiste gelandet. Im letzten Sommer habe ich es wieder gefunden und habe mit meinen Kindern auch so ein Buch gebastelt. Damals nicht als Friedens-, sondern als Ferientagebuch. Wir haben die Bücher mit Fotos und kleinen Geschichten gefüllt, mit all dem, was die Kinder in den Sommerferien erlebt und gemacht haben.

Nun eignet sich solch ein Buch wunderbar um Segens- Trost- und Hoffnungstexte zu sammeln. Zum Beispiel aus Jesaja 41, 10 „Fürchte dich nicht, ich bin mit dir; weiche nicht, denn ich bin dein Gott. Ich stärke dich, ich helfe dir auch, ich halte dich durch die rechte Hand meiner Gerechtigkeit“.

Dafür können Sie jedes beliebige Heft nehmen, oder sie basteln eins selber. Ich bin mir sicher, sie haben alles, was sie dafür benötigen sowieso im Haus. Falls Sie fragen zur Anleitung haben, melden Sie sich gerne. Oder teilen Sie mir ihr persönliches Trost-, Hoffnungs-, Segenswort mit: per Telefon, E-Mail, via instagram: @air_cros_ oder facebook

Bleiben Sie gesund!

Ihre
Annelen Tandara

Zurück